Blockchain Stories
Whales kaufen große Mengen BTC während des Dips
Bitcoin News

Whales kaufen große Mengen BTC während des Dips

„Buy the dip“ ist in der Kryptowelt eine der beliebtesten Aussagen. Dieser Ausdruck bedeutet, dass man BTC während eines Dips kaufen sollte, da man damit von der höchstmöglichen prozentualen Steigerung profitieren könnte. Diese Sicherheit hat man natürlich nie, da man nicht genau weiß, wann ein Dip vorliegt. Trotzdem scheint es, dass wir den Dip gerade hinter uns haben oder noch mitten darin stecken. Mehrere Whales haben nämlich kürzlich große Mengen BTC gekauft. Dies deutet auf das Vorhandensein eines Dips und auf ein hohes Anlegervertrauen hin.

Anzahl der Whales Wallets nimmt zu

Früher am Tag kam die Krypto-Analyse-Plattform Santiment mit einem interessanten Tweet:

Aus diesem Tweet geht hervor, dass die Anzahl der Whales Wallets zugenommen hat. Dies sind Wallets mit mindestens 10 BTC. Wenn ein Wallet mindestens 10 BTC enthält, wird dies also automatisch als Whale-Wallet betrachtet. Auffällig ist, dass diese Anzahl Wallets allein im Juli um 261 Stück zugenommen hat. Dies bedeutet, dass viele große Investoren an Bitcoin glauben und auf einen Kursanstieg auf lange Sicht spekulieren. Sie setzen also perfekt auf den Ausdruck „buy the dip“.

Auffallend ist, dass kleine Investoren genau das Gegenteil getan haben. Sie haben in der letzten Zeit ihre BTC verkauft. Dies hat höchstwahrscheinlich mit Angst zu tun. Auch sind kleine Investoren im Allgemeinen weniger erfahren und dadurch anfälliger für Unsicherheit. Die großen Investoren sind hingegen analytisch besser und in der Lage, Chancen zu erkennen. Dies scheint in der letzten Zeit sicherlich der Fall gewesen zu sein.

Was bedeutet dieses Verhalten der Whales?

Was der Bitcoin-Kurs ungefähr machen wird, lässt sich oft aus dem Verhalten der Whales ableiten. Aus diesem jüngsten Verhalten der Whales scheint sich ein bullishes Sentiment abzuleiten. Diese großen Investitionen zeigen, dass die großen Investoren immer noch viel Vertrauen in Bitcoin haben. Sie haben nur in letzter Zeit auf den richtigen Kaufzeitpunkt gewartet. Durch den starken Kursrückgang in den letzten Wochen hat sich dieser Moment endlich ergeben. Davon werden Whales in den kommenden Monaten wahrscheinlich optimal profitieren.

Ist es wirklich so einfach? Nein, das ist es dann wieder nicht. Niemand weiß, was der Bitcoin-Kurs genau machen wird und wann der richtige Kaufzeitpunkt ist. Wie oben jedoch schon erwähnt, zeigen historische Daten, dass Whales oft richtig liegen. Zudem sorgen die großen Investitionen der großen Investoren für einen Schneeballeffekt. Der Bitcoin-Kurs steigt dadurch leicht an, wodurch kleinere Investoren auch wieder Vertrauen in BTC gewinnen. Sie entscheiden sich daher auch, (wieder) in BTC zu investieren, wodurch der Kurs weiter angetrieben wird. Dieser Schneeballeffekt wird also zunächst von Whales erzeugt.

Große Wahrscheinlichkeit, dass dies auch in den ersten 11 Tagen des Juli geschehen ist. Whales haben sich entschieden, stark in BTC zu investieren, wodurch der Bitcoin-Kurs in den letzten 24 Stunden um mehr als 0,50% gestiegen ist.

Verwandte Beiträge

Neue Fördermöglichkeiten für Bitcoin-Entwickler dank Arthur Hayes

Thanh Lanh Tran

Was ist die Ursache für den 19% Anstieg von Worldcoin?

Scott

BinaryX (BNX) steigt um 35%, nachdem das Plan zur Verbrennung von 74% der Tokens bekannt wurde

Thanh Lanh Tran

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen.. Akzeptieren Lesen Sie mehr

News
Kurse
Kaufen
Gratis Krypto
Menu