Blockchain Stories
Leitender Forscher von VanEck äußert sich zu Krypto-ETFs
Altcoin News Solana

Leitender Forscher von VanEck äußert sich zu Krypto-ETFs

In letzter Zeit gibt es viel Aufregung um Krypto-ETFs. Anfang des Jahres wurden die ersten Bitcoin-ETFs eingeführt, während Mitte Juli die ETH-Spot-ETFs lanciert werden sollen. Inzwischen kursieren auch Gerüchte über einen Solana-ETF. Der leitende Forscher Matthew Sigel von VanEck äußert sich bei Bloomberg Television zum Solana-ETF und erklärt, was geschehen muss, bevor ein Krypto-ETF genehmigt werden kann. Ein besonders interessantes Video:

Wie funktioniert ein ETF-Antrag?
Sigel erklärt im Video unter anderem kurz, wie ein ETF-Antrag funktioniert. Der Antrag muss bei der SEC eingereicht werden, woraufhin zahlreiche wichtige Personen innerhalb dieser Behörde den Antrag prüfen. Dabei wird unter anderem die Klassifizierung des ETFs untersucht.

Gerade um die Klassifizierung gibt es bei der SEC viel Aufregung. Man ist nämlich noch nicht zu 100 % davon überzeugt, dass ein Krypto-ETF als „Commodity“ eingestuft werden kann. Bei den Ethereum-ETFs wurde diese Klassifizierung jedoch gewählt, weshalb Sigel überzeugt ist, dass dies bei einem Solana-ETF kein Problem darstellen sollte.

Was erwartet VanEck von einem Solana-ETF?

In dem von Bloomberg veröffentlichten Video dreht sich das meiste um den Solana-ETF. Darüber gibt es schon seit längerer Zeit Gerüchte, aber es herrscht noch keine vollständige Klarheit. Sigel gibt jedoch an, dass ein Solana-ETF durchaus möglich ist.

Er erklärt, dass die Genehmigung dieses ETFs sogar recht einfach erfolgen könnte. Warum? Weil dies auch bei den ETH-Spot-ETFs der Fall war. Kritiker weisen jedoch darauf hin, dass Solana keinen Futures-Markt hat, wie es bei BTC und ETH der Fall ist. Laut Sigel stellt dies jedoch kein Problem dar. Er sieht nur ein Hindernis, das eine mögliche Einführung eines Solana-ETFs aufhalten könnte: die Gesetzgebung in den USA. Diese ist noch nicht auf Krypto abgestimmt oder optimiert.

Sigel betont jedoch, dass sich bei der SEC noch einiges ändern muss. Er erklärt, dass es keinen Solana-ETF geben wird, solange der derzeitige Vorsitzende Gensler seine Rolle bei der SEC beibehält. Die kommenden US-Präsidentschaftswahlen könnten auch für den Solana-ETF von entscheidender Bedeutung sein. Sobald sich die Gesetzgebung ändert, wird ein Solana-ETF realistischer.

Wird es letztendlich einen Solana-ETF geben? Sigel wagt keine genaue Prognose. Besonders die Tatsache, dass die Politik einen Strich durch die Rechnung machen könnte, ist Sigel ein Dorn im Auge.

Kritik an Krypto-ETFs

Aus mehreren Richtungen gibt es viel Kritik an Krypto-ETFs. So behaupten viele Kritiker, dass ein Krypto-ETF eigentlich irrelevant ist. Sigel ging im Interview mit Bloomberg geschickt darauf ein. Er erklärte, dass unter anderem Energie-ETFs, Uran-ETFs und Schifffahrts-ETFs ebenfalls irrelevant sind.

Verwandte Beiträge

Neue Fördermöglichkeiten für Bitcoin-Entwickler dank Arthur Hayes

Thanh Lanh Tran

Was ist die Ursache für den 19% Anstieg von Worldcoin?

Scott

BinaryX (BNX) steigt um 35%, nachdem das Plan zur Verbrennung von 74% der Tokens bekannt wurde

Thanh Lanh Tran

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen.. Akzeptieren Lesen Sie mehr

News
Kurse
Kaufen
Gratis Krypto
Menu