Blockchain Stories
Bitcoin fällt um über 3% und das ist der Grund
Bitcoin News

Bitcoin fällt um über 3% und das ist der Grund

In den letzten Tagen schien Bitcoin eine kleine Rallye gestartet zu haben. Nach einer längeren Phase nur roter Zahlen erholte sich der Bitcoin-Kurs deutlich. Gestern berichteten wir noch über die reale Möglichkeit, dass der Bitcoin-Kurs über $63.000 bleiben könnte. Diese reale Möglichkeit scheint vorerst nicht mehr so real zu sein. In den letzten 24 Stunden musste der Bitcoin-Kurs nämlich wieder einen Verlust von über 3% hinnehmen.

Damit liegt der aktuelle Bitcoin-Kurs bei etwa $60.800. Das ist jedenfalls der Bitcoin-Kurs zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels. Dass der Kurs wieder unter $63.000 gefallen ist, ist für die kurzfristige Zukunft nicht förderlich. Gerade der Kurs von $63.000 wurde nämlich als eines der wichtigsten Widerstandsniveaus angesehen.

Der Rückgang von mehr als 3% kann glücklicherweise gut erklärt werden. Es gibt drei Hauptgründe, die maßgeblich zu diesem Rückgang beigetragen haben.

Whales sind aktiv

Insbesondere in den letzten Tagen ist deutlich zu erkennen, dass Whales aktiv sind. So wurde gestern eine Transaktion von nicht weniger als 1.800 BTC bekannt. Ein Whale verkaufte 1.800 BTC im Gesamtwert von $114 Millionen. Nach dieser Transaktion sank der Bitcoin-Kurs schnell um fast $1.000. Daher scheint dieser Whale eine wichtige Rolle im jüngsten Rückgang des Bitcoin-Kurses gespielt zu haben.

Bemerkenswerterweise besitzt dieser Whale immer noch mehr als 7.800 BTC. Dieser große Investor hält damit immer noch etwa $494 Millionen an BTC. Beschließt dieser Whale in Zukunft, erneut eine große Menge Bitcoin zu verkaufen? Dann wird sich dies höchstwahrscheinlich in einem neuen Kursrückgang zeigen.

Regierungen und Miner verkaufen BTC

Nicht nur der oben erwähnte Whale war aktiv, sondern auch die deutsche Regierung. Wir berichteten gestern bereits darüber, dass die deutsche Regierung erneut eine große Menge BTC verkauft hat. Durch diesen Verkauf hat sich das Angebot an BTC erhöht, während die Nachfrage nicht im gleichen Maße gewachsen ist. Ein Rückgang des Bitcoin-Kurses ist daher mehr als logisch.

Übrigens spielen auch Miner hier eine wichtige Rolle. In den letzten 72 Stunden haben große Bitcoin-Miner nämlich mehr als 2.300 BTC verkauft. Auch diese BTC wurden auf den Markt gebracht, wodurch der Bitcoin-Kurs weiter sank.

Bitcoin Spot ETF hatte einen großen Ausfluss

Am Dienstag, den 2. Juli, fiel auch der Abfluss bei den Bitcoin Spot ETFs auf. Diese ETFs verzeichneten einen Nettoabfluss von mehr als $13 Millionen. Insbesondere für die Maßstäbe dieser ETFs ist dies ein außergewöhnlich hoher Abfluss. Auch dies scheint eine wichtige Rolle bei dem Rückgang von über 3% gespielt zu haben.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Bitcoin-Kurs sich nicht wieder erholen kann. Entscheiden sich zum Beispiel Whales, erneut in BTC zu investieren? Oder kommt die FED mit einem positiven Zinsentscheid für Kryptowährungen? Dann ist es sehr gut möglich, dass der Bitcoin-Kurs stark ansteigt. Sehen Sie sich nur die folgende Grafik an:

Verwandte Beiträge

Tether und Bitfinex wegen Marktmanipulation angeklagt

Thanh Lanh Tran

Craig Wright erklärt offiziell, dass er nicht Satoshi Nakamoto ist

Thanh Lanh Tran

Kann PEPE die Top 20 erreichen nach einem kräftigen Anstieg?

Timo Bruinsma

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen.. Akzeptieren Lesen Sie mehr

News
Kurse
Kaufen
Gratis Krypto
Menu