Blockchain Stories
MicroStrategy erweitert Bitcoin-Position weiter: Investition von 800 Millionen USD
Bitcoin News

MicroStrategy erweitert Bitcoin-Position weiter: Investition von 800 Millionen USD

MicroStrategy hat seine Bitcoin-Bestände mit einem kürzlichen Kauf weiter ausgebaut. Aus einem Bericht geht hervor, dass das Unternehmen weitere 11.391 BTC für fast 800 Millionen USD erworben hat. Durch diese Investition ist MicroStrategy zweifellos einer der größten Bitcoin-Inhaber.

Wandelanleihen

Das Unternehmen MicroStrategy ist auch einer der größten Unterstützer von Bitcoin. Das Unternehmen unter der Leitung von Michael Saylor kauft bereits seit längerer Zeit systematisch große Mengen BTC. Um diese Investition von fast 800 Millionen USD zu ermöglichen, hat das Unternehmen Wandelanleihen ausgegeben.

Das ursprüngliche Ziel war, damit 500 Millionen USD aufzubringen. Schließlich entschied sich das Unternehmen, das Geschäft auf 700 Millionen USD auszuweiten. Mit diesem Geld hat MicroStrategy dann die immense Investition getätigt:

Gigantischer Marktwert

Im Laufe der Jahre hat MicroStrategy große Mengen Bitcoin gekauft. Laut dem obigen Tweet von Eigentümer Michael Saylor handelt es sich um mehr als 226.300 BTC mit einem durchschnittlichen Kaufpreis von 36.798 USD pro BTC. Der Gesamtwert dieser Investitionen liegt derzeit bei etwa 14,8 Milliarden USD.

Ein schwindelerregender Betrag, von dem ein großer Teil Gewinn ist. Laut Saylor handelt es sich um etwa 6 Milliarden USD an unrealisierter Gewinn. Diesen Gewinn hat das Unternehmen im Laufe der Jahre mit BTC erzielt, aber noch nicht ausgezahlt. In den letzten Tagen haben mehrere andere Wale in diesem Bereich jedoch eine andere Entscheidung getroffen. Einige Wale haben beschlossen, ihre Gewinne zu realisieren und eine große Menge BTC auszuzahlen.

MicroStrategy verfolgt jedoch eine andere Strategie. Das Unternehmen und Michael Saylor an der Spitze sind zu 100 % von Bitcoin überzeugt. Nicht nur von der zugrunde liegenden Technologie und den Möglichkeiten, sondern auch von der langfristigen Rendite. Saylor glaubt, dass Bitcoin in Bezug auf die Rendite anderen Anlageklassen wie Immobilien, Gold und Aktien überlegen ist.

Interessantes Timing

Der Zeitpunkt des Kaufs von über 11.000 BTC ist bemerkenswert. In den letzten Tagen ist der Bitcoin-Kurs nämlich erheblich gefallen, wodurch MicroStrategy für den gleichen Betrag mehr BTC kaufen konnte. Für dieses Timing kann man nur Komplimente aussprechen. Oder ist es nur Zufall? Die Zeit wird es zeigen. Das Unternehmen ist jedenfalls von BTC sowohl kurzfristig als auch langfristig überzeugt.

Es scheint zudem, dass dies nicht die letzte Investition sein wird. Betrachtet man die Strategie von MicroStrategy, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Unternehmen weiterhin in großem Umfang Bitcoin kaufen wird. Vielleicht gibt das Unternehmen in Zukunft erneut Wandelanleihen aus. Bei dieser Order hat sich gezeigt, dass MicroStrategy auf diese Weise schnell viel Geld beschaffen kann. Geht MicroStrategy mit diesen Investitionen auch Risiken ein? Ja, natürlich. Sollte der Wert von Bitcoin beispielsweise völlig verfallen, wäre das Unternehmen unweigerlich bankrott. Steigt der Bitcoin-Kurs jedoch um nur 1 %? In harten Dollar/Euro macht das Unternehmen dann bereits einen beeindruckenden Gewinn.

Verwandte Beiträge

Tether und Bitfinex wegen Marktmanipulation angeklagt

Thanh Lanh Tran

Craig Wright erklärt offiziell, dass er nicht Satoshi Nakamoto ist

Thanh Lanh Tran

Kann PEPE die Top 20 erreichen nach einem kräftigen Anstieg?

Timo Bruinsma

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen.. Akzeptieren Lesen Sie mehr

News
Kurse
Kaufen
Gratis Krypto
Menu