Blockchain Stories
Australien genehmigt zweiten ASX Bitcoin ETF
Bitcoin News Regulierung

Australien genehmigt zweiten ASX Bitcoin ETF

Am 20. Juni erreichte uns die Nachricht, dass der erste Bitcoin ETF in Australien an der ASX eingeführt wurde. Ein neuer Meilenstein für die gesamte Bitcoin-Community. Jetzt erreicht uns die Nachricht, dass der zweite ASX Bitcoin ETF in Australien genehmigt wurde. Der Fondsmanager DigitalX bestätigte, dass er die Genehmigung der Aufsichtsbehörden erhalten hat. Damit wird der zweite Bitcoin ETF an der australischen ASX Realität.

Nicht der zweite Bitcoin ETF in Australien

Die Einführung des DigitalX Bitcoin ETF ist eine gute Nachricht. Es ist der zweite Bitcoin ETF, der eine ASX-Börsennotierung erhält. Gleichzeitig ist es der dritte Bitcoin ETF, der in ganz Australien genehmigt wurde. Bereits im April 2022 wurde nämlich der erste Bitcoin ETF überhaupt in Australien eingeführt. Dies geschah jedoch nicht an der ASX, sondern an der Cboe Australia Börse. Der Einfluss dieses Bitcoin ETF blieb im Laufe der Jahre begrenzt.

Direkter Zugang zu Bitcoin

Die CEO von DigitalX erklärt, dass man Investoren mit dem neuen ETF einen direkten Zugang zu Bitcoin bietet. Die CEO, Lisa Wade, betont dabei, dass es sich um eine regulierte und liquide Fondsstruktur handelt. Damit versucht DigitalX, jeglichen Pessimismus bei Anlegern zu zerstreuen.

Es ist gut zu wissen, dass es in Australien zwei große Börsen gibt. Die ASX konkurriert mit der Börse Cboe Australia und hat in diesem Bereich also einen wichtigen Sieg errungen. Aus Sicht von DigitalX ist die Wahl der ASX übrigens eine logische Entscheidung. Diese Börse wird von den meisten Anlegern als liquider angesehen als der Hauptkonkurrent. Ebenfalls gut zu wissen: Die ASX wickelt etwa 80% des gesamten Aktienhandelsvolumens in Australien ab.

Erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen

Gemäß den Angaben von DigitalX ist es ab Donnerstag, dem 11. Juli, 20:00 Uhr (Ortszeit) möglich, in den zweiten Bitcoin ETF zu investieren. Ab diesem Zeitpunkt wird dieser neue ETF also mit dem zuvor eingeführten Bitcoin ETF konkurrieren. Dieser ETF wurde bereits am 20. Juni von VanEck eingeführt und verzeichnete direkt einen erheblichen Zufluss.

Die Genehmigung des neuen ETF von DigitalX zeigt, dass der ETF alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Dazu gehören unter anderem bestimmte finanzielle Standards, spezifische Offenlegungen und die Einhaltung (strenger) Börsenvorschriften. Insgesamt hat man dies in Australien besonders gut im Griff.

Unabhängig von Amerika

Im Vergleich zum VanEck Bitcoin ETF kann sich der DigitalX ETF sicherlich abheben. Quellen geben nämlich an, dass dieser ETF vollständig unabhängig von Amerika ist. Dies scheint ein gutes Zeichen zu sein, da in Amerika in den kommenden Monaten viel passieren wird. Dieses politische Schauspiel dürfte also keinen Einfluss auf den DigitalX Bitcoin ETF haben. Gleichzeitig ist es jedoch gut möglich, dass dieses amerikanische politische Schauspiel Einfluss auf den VanEck Bitcoin ETF in Australien haben wird. Dies wird die kommende Zeit zeigen.

Verwandte Beiträge

Neue Fördermöglichkeiten für Bitcoin-Entwickler dank Arthur Hayes

Thanh Lanh Tran

Was ist die Ursache für den 19% Anstieg von Worldcoin?

Scott

BinaryX (BNX) steigt um 35%, nachdem das Plan zur Verbrennung von 74% der Tokens bekannt wurde

Thanh Lanh Tran

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen.. Akzeptieren Lesen Sie mehr

News
Kurse
Kaufen
Gratis Krypto
Menu