Blockchain Stories
Erwartung: Ethereum wird Bitcoin im dritten Quartal übertreffen
Altcoin Bitcoin Ethereum News

Erwartung: Ethereum wird Bitcoin im dritten Quartal übertreffen

In der Kryptowelt wird oft ein Vergleich zwischen ETH und BTC gezogen. Verständlich auch. BTC ist der Godfather aller digitalen Währungen, während ETH seit jeher die größte Altcoin ist. Diese beiden digitalen Währungen kämpfen vor allem oft um dieselben Investoren. Dabei ist es interessant zu sehen, dass die Bitcoin-Dominanz abnimmt. Es wird erwartet, dass ETH im 3. Quartal 2024 besser abschneidet als BTC. Woher kommt diese Erwartung?

3 mögliche Ursachen

Die Erwartung, dass ETH besser abschneidet als BTC, ist auf eine Kombination von Umständen zurückzuführen. Diese Umstände werden von dem Unternehmen K33 Research in einer umfassenden Analyse dargelegt. Wir fassen diese 3 möglichen Ursachen für Sie kurz zusammen.

Ursache 1: Einführung der Ethereum Spot ETFs

Nach Monaten der Spekulationen scheint der Zeitpunkt immer näher zu rücken. Der Moment der Einführung der Ethereum Spot ETFs. Zunächst wurde das Datum des 4. Juli genannt, aber dieser Termin wurde schließlich nicht eingehalten. Es wird nun erwartet, dass die Ethereum Spot ETFs in der Woche des 15. Juli eingeführt werden.

Wenn diese Erwartung erfüllt wird, kann dies den Ethereum-Kurs erheblich steigern. Die ETFs könnten eine große Menge an neuem Geld anziehen und zusätzliches Anlegervertrauen schaffen. Außerdem sprechen die Ethereum ETFs eine neue Gruppe von Investoren an. Es ist daher gut möglich, dass viele Menschen in ETH investieren und damit den ETH-Kurs in die Höhe treiben.

Veränderung von Angebot und Nachfrage bei BTC

Bitcoin scheint momentan Gegenwind zu bekommen. Es ist nämlich so, dass eine große Menge BTC auf den Markt kommen wird. Das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage verändert sich, was den BTC-Kurs möglicherweise sinken lässt.

Diese Veränderung im Angebot-Nachfrage-Gleichgewicht kommt unter anderem durch Verkäufe von Mt. Gox, der US-Regierung und der deutschen Regierung. Auch sind bestimmte Wale besonders aktiv im Verkauf von Bitcoin. Dadurch kommt viel BTC auf den Markt, während die Nachfrage mehr oder weniger gleich bleibt. Die logische, ökonomische Überlegung ist, dass der BTC-Kurs dadurch sinken sollte.

FOMO

Nach der Einführung der Ethereum ETFs können Anleger von FOMO betroffen sein. Also von der Fear Of Missing Out. Sollte der ETH-Kurs nach der Einführung der Spot ETFs steigen, wollen viele Investoren davon profitieren. Sie haben vor allem Angst, nicht davon profitieren zu können. Die Folge ist klar: Sie verfolgen den ETH-Kurs und entscheiden sich bei einem steigenden Kurs zu investieren.

Da ETH das bullische Momentum zu haben scheint, ist die Wahrscheinlichkeit von FOMO bei ETH größer als bei BTC. Gleichzeitig ist es wichtig, Bitcoin niemals abzuschreiben. Die Erfahrung zeigt, dass die Bewegungen von Bitcoin oft führend für den Rest des Kryptomarktes sind. Vielleicht können die ETH Spot ETFs dieses Muster durchbrechen. Wir warten auf ihre Einführung.

Verwandte Beiträge

Tether und Bitfinex wegen Marktmanipulation angeklagt

Thanh Lanh Tran

Craig Wright erklärt offiziell, dass er nicht Satoshi Nakamoto ist

Thanh Lanh Tran

Kann PEPE die Top 20 erreichen nach einem kräftigen Anstieg?

Timo Bruinsma

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen.. Akzeptieren Lesen Sie mehr

News
Kurse
Kaufen
Gratis Krypto
Menu