Blockchain Stories
Bitcoin-Erwartungen Juli: große Volatilität und Schwankungen
Bitcoin News

Bitcoin-Erwartungen Juli: große Volatilität und Schwankungen

Der siebte Monat des Jahres hat bereits begonnen. Es besteht die Hoffnung, dass der Juli besser wird als der Juni. Juni 2024 wird als einer der schlechtesten Monate für Bitcoin und den Kryptomarkt insgesamt in die Geschichte eingehen. Ist es realistisch zu denken, dass sich Bitcoin im Juli erholen wird? Ja, das ist teilweise realistisch. Gleichzeitig ist es auch realistisch zu denken, dass wir im Juli 2024 mit großer Volatilität konfrontiert werden. Darauf deuten zumindest viele Indikatoren und Faktoren hin.

Großer Einfluss der USA

Der Bitcoin-Kurs ist hauptsächlich von Entwicklungen in den USA abhängig. Der Einfluss, den die Vereinigten Staaten von Amerika auf den Bitcoin-Kurs und andere Finanzmärkte haben, ist nicht mit dem Einfluss anderer Länder vergleichbar. Daher ist es für den Kursverlauf von Bitcoin interessant, amerikanische wirtschaftliche Faktoren zu betrachten.

Dazu gehört unter anderem das Bruttoinlandsprodukt der USA. Aus den Zahlen geht hervor, dass es im ersten Quartal 2024 um 1,4% gestiegen ist. Dies ist jedoch ein viel geringerer Anstieg als im Vorjahr. Diese schwächeren Wirtschaftszahlen könnten die BTC-Kursentwicklung im Juli beeinflussen.

Ein weiterer wichtiger Indikator ist der Verbraucherpreisindex. Dieser sank auf eine jährliche Steigerung von 2,6%, während er im April noch bei 2,7% lag. Ein minimaler Rückgang, aber dies könnte ein Vorbote für die nahe Zukunft sein. Ein solcher Rückgang ist oft ein Zeichen für eine potenzielle wirtschaftliche Abkühlung.

Schließlich spielt die Zinsentscheidung der FED eine entscheidende Rolle. Die FED hat angekündigt, in diesem Jahr nur eine Zinssenkung vorzunehmen. Wann und um wie viele Basispunkte dies genau geschehen wird, bleibt abzuwarten. Diese Unklarheit bringt vorerst auch die nötige Volatilität mit sich.

Aktienlauf

Was gegen Bitcoin spricht, ist der Aktienlauf. Die verschiedenen Aktienmärkte erreichen Rekordhöhen, weshalb Investoren derzeit teilweise Aktien bevorzugen. Dies ist natürlich nachteilig für Bitcoin.

Die Erfahrung zeigt, dass sich dieses Sentiment auch sehr schnell ändern kann. Steigt der Bitcoin-Kurs an einem Tag um 3% oder 4%? Dann bekommen viele Anleger/Inverstoren FOMO. Sie entscheiden sich daher, doch wieder in BTC zu investieren, wodurch der Kurs weiter steigen kann.

Zahlreiche wichtige Faktoren

Das Wichtigste ist, dass zahlreiche Faktoren großen Einfluss auf den Bitcoin-Kurs haben. Gerade weil über viele Faktoren Unklarheit besteht, wird eine große Volatilität für Bitcoin erwartet. Dies gilt übrigens auch für die meisten Altcoins. Die Altcoins bewegen sich in den meisten Fällen im Einklang mit dem Bitcoin-Kurs.

Für Investoren steht auf jeden Fall ein spannender Monat bevor. Ein Monat, in dem aufgrund der Volatilität erhebliche Gewinne erzielt werden können. Behalten Sie dafür vor allem alle makroökonomischen Faktoren aus Amerika genau im Auge.

Verwandte Beiträge

Tether und Bitfinex wegen Marktmanipulation angeklagt

Thanh Lanh Tran

Craig Wright erklärt offiziell, dass er nicht Satoshi Nakamoto ist

Thanh Lanh Tran

Kann PEPE die Top 20 erreichen nach einem kräftigen Anstieg?

Timo Bruinsma

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen.. Akzeptieren Lesen Sie mehr

News
Kurse
Kaufen
Gratis Krypto
Menu