Blockchain Stories
Ein surinamischer Präsidentschaftskandidat möchte die Bitcoin-Adoption im Land erhöhen
Bitcoin News

Ein surinamischer Präsidentschaftskandidat möchte die Bitcoin-Adoption im Land erhöhen

In Entwicklungsländern treten häufig wirtschaftliche Probleme wie Inflation, Abwertung und mangelnder Zugang zu Finanzsystemen auf. Bitcoin als dezentrale Währung wird von vielen als Lösung angesehen.

In Suriname gibt es ernsthafte wirtschaftliche Probleme. Ein Präsidentschaftskandidat des Landes hat daher vorgeschlagen, Bitcoin als finanzielle Basis des Landes zu nutzen.

Der Präsidentschaftskandidat

Die Präsidentschaftskandidatin, Maya Parbhoe, beschreibt sich selbst als „Bitcoin zuerst, dann Politikerin“. Sie stellt sich als Präsidentschaftskandidatin von Suriname vor, die sich auf die Einführung von Bitcoin konzentriert. Ihr Ziel ist es, Suriname vor der instabilen nationalen Währung zu schützen und die finanzielle Inklusion zu verbessern.

Parbhoes Plan besteht aus drei Teilen:

  1. Unternehmen und Einzelpersonen ermutigen, Bitcoin für tägliche Transaktionen zu nutzen.
  2. Klare Regulierungen schaffen, um Vertrauen aufzubauen und das Wachstum des Bitcoin-Ökosystems zu fördern.
  3. Eine landesweite Bildungskampagne starten, um Bürger über Krypto und digitale Währungen aufzuklären.

Parbhoes Anhänger glauben, dass Bitcoin Entwicklungsländer transformieren kann. Im Gegensatz zu von der Regierung kontrollierten Währungen hat Bitcoin eine endliche Menge und bietet somit möglicherweise Schutz vor Inflation.

Die dezentrale Natur eliminiert zudem die Notwendigkeit von Zwischenhändlern. Dadurch können die Transaktionskosten möglicherweise gesenkt und die Transparenz erhöht werden. Allerdings stellen die Volatilität von Bitcoin, der begrenzte Internetzugang auf dem Land und die Auswirkungen des Bitcoin-Minings auf die Umwelt erhebliche Herausforderungen dar.

Vorteile von Bitcoin 

Trotz der vielen Hindernisse scheinen die Vorteile von Bitcoin für Länder sehr attraktiv zu sein. Das dezentrale System unterliegt nicht der Kontrolle der Regierung, was für Länder mit instabilen Währungen vorteilhaft ist. Es kann die Transaktionskosten erheblich senken und bietet das Potenzial, als stabile Wertaufbewahrung gegen Inflation zu dienen.

Suriname ist das zweite Entwicklungsland, das Bitcoin zur Verbesserung der lokalen Wirtschaft nutzen möchte. El Salvador führt bereits ein Bitcoin-Experiment durch. Wir behalten Suriname und El Salvador genau im Auge.

Die Vorteile von Bitcoin sind offensichtlich, aber es gibt noch Zweifel an der langfristigen Lebensfähigkeit von Bitcoin. Klar ist jedenfalls, dass solche Initiativen wertvolle Erkenntnisse für andere Länder liefern werden, die ähnliche Wege in Betracht ziehen.

Wie auch immer, es ist noch unklar, wer die Wahlen in Suriname gewinnen wird. Die Frage ist, ob das surinamische Volk mit der Vision des Präsidentschaftskandidaten übereinstimmt. Das wird nur die Zukunft zeigen.

Verwandte Beiträge

Neue Fördermöglichkeiten für Bitcoin-Entwickler dank Arthur Hayes

Thanh Lanh Tran

Was ist die Ursache für den 19% Anstieg von Worldcoin?

Scott

BinaryX (BNX) steigt um 35%, nachdem das Plan zur Verbrennung von 74% der Tokens bekannt wurde

Thanh Lanh Tran

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen.. Akzeptieren Lesen Sie mehr

News
Kurse
Kaufen
Gratis Krypto
Menu